Zum Inhalt springen

Kühlewind Conference Budapest

Übungsgruppen

    Übungsgruppen

    Christine Gruwez

    Übungsgruppe (Deutsch)

    Auf den Spuren des Logos in uns

    Aufmerksamkeit hat viele Erscheinungsformen. Die Aufmerksamkeit, die ich aus mir selbst hervorbringe, ist eine Tätigkeit des Logos-Vermögens in mir. Wenn wir Aufmerksamkeit schenken, ist Aufmerksamkeit deshalb ein gesegnetes Geschenk.

    In verschiedenen Schritten werden wir die Aufmerksamkeit als ein selbst Hervorgebrachtes erüben und sie als lebendiges Wirkungsgebiet des Logos anerkennen lernen.

    Kurzer Lebenslauf

    Christine Gruwez studierte Philosophie, Altphilologie & Sprachwissenschaft und Iranistik an der Universität Löwen, Belgien. Anschließend Waldorflehrerin und Dozentin in der Lehrerausbildung in Antwerpen sowie an der Thomas More Hochschule. Zahlreiche Forschungsreisen und Seminare, insbesondere in den Nahen und Mittleren Osten. Forschungsschwerpunkte sind die heutige Zeitenlage, der historische Manichäismus und die Mani-Intention für die Zukunft.

    Autorin u.a. von: Zeitgenosse werden, Futurum Verlag 2007. Die Wunde und das Recht auf Verletzlichkeit, Urachaus 2023.

    Michael Lipson

    Übungsgruppe (Englisch)

    Einführung in die Logos Welt

    Die Logos-Welt ist eine Welt von Wesen, deren Grund-Wesenheit unsichtbar ist. Um sie ausfindig zu machen, erfordert sie gewisse Vorbedingungen von unserer Seite, z. B. eine Orientierung nach dem Guten und Sinnvollen, die dem kleinen Kind natürlich, bei dem Erwachsenen durch Übung wieder herzustellen ist. Dazu gehört unter anderem auch eine gewollte Unschuld, die nichts mit einer Abwesenheit von Sünde oder Verbrechen zu tun hat.  Wir werden Übungen und Meditationen durchführen, die uns Schritt für Schritt in die Logos-Welt einführen, also die bekannte unbekannte Welt neu als eine Welt von Wesen und Bedeutungen, nicht als eine Welt von sinnlosen Dingen, erleben lässt.

    Kurzer Lebenslauf

    Dr. Michael Lipson arbeitet als Psychologe in Privat-Praxis in Great Barrington, Massachusetts. Er hat Vergleichende Literaturwissenschaft in Harvard und Yale studiert, sich aber – nach Begegnungen mit Mutter Theresa und Georg Kühlewind im Jahr 1980 – kurzerhand für die Sozialarbeit entschieden. Er hat die Philosophie der Freiheit von R. Steiner wie auch viele Bücher von Georg Kühlewind ins Englische übersetzt. Er unterrichtet Meditationsgruppen in Amerika und in Europa. 

    Autor u.a. von:  The Stairway of Surprise (dtsch.: Finde dich neu), Group Meditation, BE: An Alphabet of Astonishment.

    Hartwig Volbehr

    Übungsgruppe (Deutsch)

    Sanfter Wille und innere Präsenz

    Sanfter Wille bedeutet ein Loslassen und Heraustreten aus unserem gewohnten, ichbezogenen Bewusstsein. Das betrifft sowohl unser Handeln als auch unsere innere Präsenz, unsere Geistesgegenwart. Es gibt Bereiche, in denen der sanfte Wille spontan angewendet wird (Kunst und Ausdrucksgebärden) und andere, für die er geschult werden muss. Die Schulung des sanften Willens und der inneren Präsenz umfasst Achtsamkeits-, Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungsübungen sowie Ki-Übungen (Ki: jap., u.a.: universelle Energie). Diese Schulung, davon war Georg Kühlewind überzeugt, ist heute, in einer Zeit zunehmender egoistischer Verhärtung, notwendiger denn je. 

    Kurzer Lebenslauf

    Dr. Hartwig Volbehr war jahrzehntelang beruflich als Psychiater und Psychotherapeut tätig. Die Begegnung mit Georg Kühlewind 1984 eröffnete ihm den Weg in die Meditation und in die Geisteswissenschaft von Rudolf Steiner. Dies gab seiner ärztlichen Tätigkeit völlig neue Impulse. Seit 25 Jahren ist er auf Heilpädagogik und insbesondere Autismus spezialisiert. Seminar- und Dozententätigkeit im In- und Ausland.

    Buchveröffentlichung: Was die Welt zusammenhält – Ein grundlegender Dialog über Materie und Geist, 2014.

    Sebastian Elsaesser

    Übungsgruppe (Deutsch)

    Konzentration – Meditation – Kontemplation

    Wir gestalten in der Kürze der Tage einen kleinen Übungsweg vom Konzentrieren hin zum Meditieren. Mit verschiedenen Formen der Aufmerksamkeit vertiefen wir das Wahrnehmen, Fühlen und Erkennen. Über den Prozess der Subtraktion nähern wir uns der leeren Aufmerksamkeit. Das leere Bewusstsein wird im Kontemplativen die Grundlage der Erfahrung des wahren Ich-bin. 

    Kurzer Lebenslauf

    Sebastian Elsaesser arbeitet seit über 40 Jahren als Psychotherapeut; er übte sich überwiegend in Gestalt-Praxis, Familientherapie, prozessorientierter Psychologie und als Psychoanalytiker.

    1981 lernte er Georg Kühlewind kennen, der ihn in einen Studien- und Forschungskreis zu Meditation und Psychologie einlud, mit regelmäßigen Treffen bis zu Kühlewinds Tod 2006. Inspiriert von dieser Zusammenarbeit wurde er in vielen Ländern tätig, als Forschender und Lehrender in den therapeutischen Künsten, in der Begegnung zwischen Kulturen, mit veränderten Bewusstseinszuständen, in der Gemeinschaftsbildung sowie in der Erneuerung der kontemplativen Praxis der heutigen Zeit.

    Ervin Fenyő

    Übungsgruppe (Ungarisch)

    Lehre für die Armen, Sündigen und Kranken

    Georg Kühlewind schreibt über Rudolf Steiners Geisteswissenschaft, dass sie eine Lehre für die Armen, Sündigen und Kranken sei. Das ist der Ausgangspunkt unseres Seminars. Wir versuchen dem mit Hilfe des Johannes-Evangeliums nachzugehen.

    Kurzer Lebenslauf

    Dr. Ervin Fenyő hat 1967-71 Schauspielkunst studiert, später Literatur an der Universität Budapest, ELTE. Er promovierte 2007. Er hat an mehreren Schulen unterrichtet, u.a. in der Weiterbildung für Waldorflehrer. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich mit dem Übungsweg. Er scheibt von sich selbst: „Das zentrale Thema meiner Aktivität war immer die Literatur. Genauer gesagt, die Frage: Wie kann man die literarischen Werke richtig verstehen, wie findet man die Bedeutung hinter den Zeichen? Das ist das, was mich immer beschäftigt hat.“

    József Pál

    Übungsgruppe (Ungarisch)

    Aufmerksamkeit ist die „Substanz“ des Ich

    Vom verborgenen Subjekt zum wirklichen Ich. Die Rolle der Aufmerksamkeit in der Wahrnehmung. Meditationen für die “Diener des Logos” auf dem Weg zu einer neuen „geistigen Gemeinschaft“.

    Kurzer Lebenslauf

    József Pál hat Maschinenbau studiert. Er ist Vorsitzender der Georg-Kühlewind-Stiftung. Mit den Lehren von György Székely kam er zum ersten Mal 1971 in Berührung. Damals nahm er an den wöchentlichen Treffen von dessen Gruppe teil. Er und die Stiftung arbeiten daran, Kühlewinds geistiges Erbe zu bewahren.

    Zsuzsa Uray

    Übungsgruppe (Ungarisch)

    Anfängliche Schritte in der Bewusstseinsschulung

    Warum sollte man Übungen des Bewusstseins machen? Was geschieht durch sie, was bauen sie auf? Wie sollten wir das anpacken? Können wir, sollten wir Erwartungen an die Ergebnisse des Übungslebens haben? Gemeinsam durchgeführte Übungen. Austausch über Schwierigkeiten.

    Kurzer Lebenslauf

    Zsuzsa Uray hat Chemie und Maschinenbau, später Literatur studiert. Seit 1995 unterrichtet sie freie Religion in verschiedenen Waldorfschulen. Sie schreibt von sich: „Ich habe die Anthroposophie am Ende der sechziger Jahre kennengelernt. Bewusstseinsübungen habe ich aber erst 20 Jahre später kennengelernt, als mein Mann und ich angefangen haben, die Gruppe von Georg Kühlewind zu besuchen. Zu dieser Zeit hat mein Mann, György Uray selber eine kleine Gruppe aus dem Kreis seiner Schüler gegründet. Da mein Mann schon seit 25 Jahren nicht mehr unter uns ist, leite ich diese Gruppe, aber in Wirklichkeit nehmen wir alle als gleiche Partner an der Arbeit teil.“

    István Székely

    Übungsgruppe (Ungarisch)

    Bewusstseinsübungen und die moderne Pädagogik

    Konzentrations-, Wahrnehmungs- und Meditationsübungen zur Unterstützung der pädagogischen Methodik und der Kinderbeobachtung.

    Kurzer Lebenslauf

    István Székely ist Dozent an der Anthroposophischen Pädagogischen Werkstatt in Budapest (dem ungarischen Partnerinstitut der Akademie für Anthroposophische Pädagogik in Dornach). Er schreibt Artikel für Zeitschriften und Bücher zu anthroposophischen Themen. Seit 20 Jahren wirkt er als technischer Redakteur sowie als Buchdeckeldesigner bei der Veröffentlichung von anthroposophischen Werken der ungarischen Verlage Genius und Kláris mit. Er hält regelmäßig Vorträge, Seminare und Workshops für die Mitglieder des Kühlewind-Kreises, für Pädagogen und Religionslehrer von Waldorfschulen und Erzieher von Waldorf-Kindergärten im In- und Ausland.

    Veröffentlichungen:

    Két tudás 2014, Kláris Kiadó, Budapest — Zweierlei Wissen 2022, Edition Immanente, Berlin – Douã moduri de a şti nu nui, 2021, Editura Univers Enciclopedic, Bukarest,

    Szabad figyelem (Freie Aufmerksamkeit), 2021, Kláris Kiadó.

    Laszlo Böszörmenyi

    Übungsgruppe (Ungarisch)

    Auferstehung des Bewusstseins

    Das Alltagsbewusstsein ist tot, weil es erst für seine Vergangenheit aufwacht. Wir werden im Seminar relativ einfache Konzentrations- und Meditationsübungen durchführen. Wenn dies konzentriert genug gelingt, dann wird das Bewusstsein belebt, oder wir kommen zumindest kurz in Berührung mit dem Leben jenseits des Alltagsbewusstseins.

    Kurzer Lebenslauf

    Dr. Laszlo Böszörmenyi, 1992-2017 Professor für Informatik an der Universität Klagenfurt. Jahrzehntelang Freund und Schüler von Georg Kühlewind. Artikel, Seminare und Vorträge über den Schulungsweg.

    Buchveröffentlichungen: Mondenlicht – Sonnenlicht. Die Umkehr zur Quelle der wissenschaftlichen Denkweise (Info3-Verlag, 2020) und Georg Kühlewind – Ein Diener des Logos (Verlag Freies Geistesleben, 2023) 

    Index